Emilia Heydecke erfolgreich beim Regionalwettbewerb Jugend forscht

Emilia Heydecke (7b) hat erfolgreich am Regionalwettbewerb Niederrhein von „Jugend forscht“, am 24.02.2015 mit einer Arbeit aus dem Fachgebiet Biologie, teilgenommen. Ihre Arbeit, in der Sparte Schüler experimentieren zum Thema „Auswirkungen der Klimaerwärmung auf den Baumbestand des Krefelder Stadtwaldes am Beispiel Kiefer und Buche“, wurde von der Jury ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwünsch!

Bei der 20. Auflage des größten Regionalwettbewerbs Deutschlands wurden insgesamt 206 Arbeiten von mehr als 400 Schülerinnen und Schüler aus den Bereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik im Seidenweberhaus und dem Stadttheater präsentiert.

Alle eingereichten Wettbewerbsarbeiten werden in zwei Altersklassen eingeteilt: Jugendliche von 10 bis 14 Jahre treten in der Wettbewerbskategorie „Schüler experimentieren“ an; die Älteren (bis 21 Jahre) starten in der Kategorie „Jugend forscht“. 

Dr. Thomas Zöllner

Artikel-Bild